Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Standort: Marienkrankenhaus St. Wendel

Die Geriatrie befasst sich mit Erkrankungen des fortgeschrittenen Lebensalters. Ziel der Therapie in der eigenständigen Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation am Marienkrankenhaus St. Wendel ist die Minderung der Pflegebedürftigkeit und Verbesserung der Mobilität älterer Menschen nach einer akuten Erkrankung oder Operation. Im Rahmen eines Bundesmodellprojektes entstand die Klinik mit der Zielstellung, akute und rehabilitative Betreuung von Patienten intensiv zu vernetzen. Mit den rehabilitativen Maßnahmen soll den Patienten die bestmögliche Rückkehr in den häuslichen Alltag ermöglicht werden. Das therapeutische Spektrum berücksichtigt dabei altersbedingte Einschränkungen sowie die individuelle Lebenssituation der Betroffenen.

Interdisziplinäres Team: Voll- und teilstationäre Betreuung

Entsprechend dieser Ziele arbeitet die Fachklinik mit einem engagierten interdisziplinären Team. Neben der spezialisierten ärztlichen und pflegerischen Betreuung, sind u.a. Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden und Psychologen in die individuelle Behandlung eingebunden. Das Angebot, Angehörige in die Therapie einzubeziehen, eröffnet die Möglichkeit einer optimalen Vorbereitung bei geplanter häuslicher Betreuung. Neben der stationären Therapie bietet die Tagesklinik eine teilstationäre Weiterbehandlung bei anhaltendem Therapiebedarf.

Die Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation bietet modernste Therapie und ganzheitliche, menschliche Betreuung rund um die Uhr.

Behandlungsspektrum

Die Behandlung in der Fachklinik erfolgt im Sinne der Frührehabilitation und dauert in der Regel drei bis vier Wochen. Ein erfahrenes Ärzteteam und fachärztliche Konsiliardienste sichern die moderne umfassende medizinische Betreuung.

Tagesklinik

Die Behandlung in der Tagesklinik umfasst etwa drei bis fünf Tage pro Woche und richtet sich an Patienten im Einzugsgebiet von 25 km um die Stadt St. Wendel. Die ambulante ärztliche Versorgung kann während der Behandlung durch den Hausarzt weitergeführt werden. An- und Heimfahrt sind im Tagessatz inbegriffen und werden durch die Klinik organisiert.

Das Spektrum der behandelten Indikationen in der Rehabilitation umfasst:

  • Schlaganfälle (Therapie nach dem Bobath-Konzept)
  • Herzinfarkte
  • Schwere Atemwegserkrankungen
  • Knochenbrüche
  • Knie- und Hüftgelenksprothesen
  • Prothesenversorgung und Gangschulung bei Ober- und Unterschenkelamputationen
  • Diabetische Folgeerkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen (z.B. Morbus Parkinson oder Neuropathien)
  • Tumorerkrankungen

Die Fachklinik bietet ein umfassendes Angebot an rehabilitativen Maßnahmen, die durch die therapeutischen Abteilungen realisiert werden:

  • Physiotherapie/Krankengymnastik
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Psychologie/Neuropsychologie
  • Physikalische Therapie/Bäderabteilung
  • Diabetes- und Ernährungsberatung
  • Sozialdienst
  • Seelsorge

Team

Dr. med. Rudolf Eckert

Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Dr. med. Marianne Meier

Fachärztin für Innere Medizin

Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation

Leitung

Dr. med. Rudolf Eckert

Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Sekretariat

Karin Rixecker

Telefon:06851 59 - 2001
Telefax:06851 59 - 2200
E-Mail:geriatrie.wnd@marienhaus.de

nach Vereinbarung

Kontakt

Telefonzentrale Geriatrie
Tel.: 06851 / 59 – 02
Fax: 06851 / 59 – 2050

Station Reha 2
Tel.: 06851 / 59 – 2260

Station Reha 3
Tel.: 06851 / 59 – 2310

Tagesklinik
Tel.: 06851 / 59 – 2014

Infomaterial für Patienten

Marienkrankenhaus St. Wendel

Am Hirschberg 1a
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 01
Telefax:06851 70136
Internet:www.mkh-wnd.dewww.mkh-wnd.de