Ergotherapie

Standort: Marienkrankenhaus St. Wendel

Ziel der Ergotherapie ist es, Patienten zu unterstützen, verloren gegangene oder angestrebte Fähigkeiten im täglichen Leben wiederherzustellen und damit eine größtmögliche Selbstständigkeit zu erlangen. Sie trägt so zur medizinischen, psychosozialen und beruflichen Rehabilitation bei. Ergotherapie wird bei Störungen der Motorik, der Sinnesorgane und der Psyche eingesetzt. Am Marienkrankenhaus ist die Ergotherapie fester Bestandteil des Behandlungsspektrums der Bereiche Psychiatrie und Psychotherapie, der geriatrischen Rehabilitation sowie der Stroke Unit (Einheit für Schlaganfälle). Nach ärztlicher Verordnung wird die Therapie eigenverantwortlich durch die Abteilung durchgeführt. Ergotherapeutische Praxis Eiden-Kreutz 

 

Das ergotherapeutische Programm wird für jeden Patienten individuell erarbeitet und beinhaltet folgende Aspekte:

  • Alltagsorientiertes Training zur Verbesserung / Wiederherstellung größtmöglicher Selbständigkeit
  • Wahrnehmungsbehandlung
  • Training und Versorgung mit Hilfsmitteln und Wohnraumberatung / Anleitung der Angehörigen
  • Förderung der kognitiven Fähigkeiten durch Hirnleistungstraining
  • Hauswirtschaftstraining (Übung lebenspraktischer Vorgänge wie Kochen, Waschen, Einkaufen ...)
  • Kompetenzzentriertes Arbeiten über handwerklich gestalterische Medien
  • Stärkung des Selbstwertgefühls durch Erkennen eigener Kreativität, Freude und Spaß am Gestalten
  • Zugang zu eigener Emotionalität und Unterstützung sozialer Kompetenzen durch gruppendynamische Prozesse
  • Arbeitstherapeutische Maßnahmen
  • Allgemein aktivierende Maßnahmen

 

Behandelt wird in Einzel- und Gruppensitzungen.

Team

Barbara Eiden-Kreutz

Telefon:06851 / 59 - 2140
Telefax:06851 / 59 - 2050

Ergotherapie

Marienkrankenhaus St. Wendel

Am Hirschberg 1a
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 01
Telefax:06851 70136
Internet: http://www.mkh-wnd.dehttp://www.mkh-wnd.de