Termine

Titel: Moderne Schulterendoprothetik - Wann ist sie notwendig, wie wird's gemacht

Datum: 26. September 2017

In der Reihe Medizin verstehen – von Ärzten für Jedermann hält Dr. Jörg Fleischer, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Marienkrankenhaus St. Wendel, am 26. September den ersten Vortrag nach der Sommerpause.

Bis vor wenigen Jahren wurden Schulterschmerzen häufig als schicksalhaft hingenommen. In der heutigen Zeit, in der die Menschen auch im fortgeschrittenen Alter hohe Funktionserwartungen an ihre Gelenke stellen, ist das allerdings undenkbar. Dank einer verbesserten Diagnostik und neuer Operationsverfahren kann man zwischenzeitlich viele klassische Schulterprobleme in der Orthopädie gezielt therapieren.

Meist geht der Schmerz in der Schulter mit einer Bewegungseinschränkung einher. Die Ursachen sind vielfältig. Sehnenreizungen, mechanische Engpässe, Schleimbeutelentzündungen oder Kalkablagerungen sind einige Gründe, die zu massiven Beschwerden führen können.

Dr. Fleischer wird in seinem Vortrag auf die die diagnostischen Möglichkeiten, die therapeutischen und operativen Verfahren eingehen und im Anschluss gerne die Fragen der Zuhörer beantworten. Der kostenlose Vortrag beginnt um 18 Uhr im Raum Mutter Rosa der ehemaligen Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation am Marienkrankenhaus.

 

 

Marienkrankenhaus St. Wendel

Am Hirschberg 1a
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 01
Telefax:06851 70136
Internet: http://www.mkh-wnd.dehttp://www.mkh-wnd.de

Zentrum für Altersmedizin, Akutgeriatrie

Am Hirschberg 1b
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 02
Telefax:06851 59 - 2050
Internet: http://www.mkh-wnd.dehttp://www.mkh-wnd.de