Altersmedizin - Die Bedeutung der ganzheitlichen Behandlung des älteren Menschen

15.02.2018, 18:00 - 19:00

Mit diesem Thema wird Chefarzt Dr. Rudolf Eckert, Leiter des Zentrums für Altersmedizin, Akutgeriatrie und Frührehabilitation in St. Wendel, die Reihe ‚Medizin verstehen – von Ärzten für Jedermann‘ am Donnerstag, 15.02.2018, fortsetzen.

Durch die Fortschritte der modernen Medizin ist auch noch im höheren und hohen Alter eine invasive und spezialisierte Diagnostik und Therapie möglich. Es werden Operationen, Herzkatheter, endoskopische Eingriffe, intensivmedizinische Therapien und vieles mehr erfolgreich durchgeführt. Danach sind jedoch oftmals die zuvor stabilen inneren Organsysteme ins Ungleichgewicht geraten. Der Patient lagert aufgrund einer Herzschwäche Wasser ein, entwickelt eine Lungenentzündung, weil er nicht richtig durchatmen kann oder sich verschluckt, hat Schmerzen oder entwickelt ein Delir. Ähnliche Szenarien können sich bei zuhause lebenden älteren Menschen entwickeln, wenn sie langsam immer wackeliger, immobiler und instabiler werden.

Jetzt ist die Altersmedizin gefordert, die mit ihrem ganzheitlichen Ansatz in der Diagnostik und Therapie und gegebenenfalls zusätzlichen frührehabilitativen Behandlungen die Patienten stabilisiert.

Der kostenlose Vortrag beginnt um 18 Uhr, Raum Mutter Rosa, Gebäude Zentrum für Altersmedizin/Akutgeriatrie am Marienkrankenhaus St. Wendel. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Marienkrankenhaus St. Wendel

Am Hirschberg 1a
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 01
Telefax:06851 70136
Internet: http://www.mkh-wnd.dehttp://www.mkh-wnd.de

Zentrum für Altersmedizin, Akutgeriatrie

Am Hirschberg 1b
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 02
Telefax:06851 59 - 2050
Internet: http://www.mkh-wnd.dehttp://www.mkh-wnd.de