Neurologie mit zertifizierter Stroke Unit

Standort: Marienkrankenhaus St. Wendel

Klinik für Neurologie

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrte Patienten, sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen, sehr geehrte Besucher.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der neurologischen Klinik am Marienkrankenhaus St. Wendel.

Mein Team und ich freuen uns über Ihr Interesse an unserem Haus.

In der Klinik für Neurologie behandeln wir alle Erkrankungen, bei denen Nervenstrukturen beeinträchtigt sind. Dies kann Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven, der Muskeln und des Bewegungsapparates betreffen.

Schwerpunkte der Klinik umfassen die Akutbehandlung des Schlaganfalls, die Diagnostik und Behandlung der Parkinson-Erkrankung sowie anderer Bewegungsstörungen, wie z. B. das Restless-Legs-Syndrom (RLS). Ferner behandeln wir akute und chronische Entzündungen des Nervensystems (Multiple Sklerose, Borreliose und andere), aber auch die Behandlung von Epilepsien, akuten und chronischen Schmerzerkrankungen (z. B. Kopfschmerzen und Bandscheibenerkrankungen), Schwindel, Demenz-Erkrankung, Polyneuropathien und neuromuskuläre Erkrankungen (z. B. Myasthenien und Myopathie) gehören zu unseren Aufgabenbereichen. Für schwerstkranke Patienten die an neurologischen Erkrankungen leiden, steht eine interdisziplinäre Intensivstation zur Verfügung, auf der intensivpflichtige Patientinnen und Patienten mit den modernsten Mitteln der Intensivmedizin betreut werden.

Die Etablierung der Klinik für Neurologie mit zertifizierter Stroke Unit – gemäß des Landeskrankenhausplanes des Saarlandes mit zunächst 20 Betten, davon 5 Betten Stroke-Unit, ist ein weiterer, wesentlicher Schritt für  eine regionale Versorgung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen und für Schlaganfallpatienten. Ab 2020 wird die Abteilung mit 30 Betten, davon 5 Betten Stroke Unit, geführt werden.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Ihr

Dr. med. Robert Liszka

Chefarzt der Klinik

Leistungsspektrum

Neurologische Erkrankung

Das Fachgebiet der Neurologie umfasst sämtliche organische Nervenleiden, d. h. Krankheiten des peripheren und zentralen Nervensystems und Muskelerkrankungen.

Das medizinische Leistungsspektrum der neurologischen Klinik umfasst die Diagnostik und Therapie sämtlicher neurologischer Erkrankungen, hierzu zählen insbesondere:

  • Chronische Durchblutungsstörung des Gehirns
  • Akuter Schlaganfall (Hirninfarkt, subarachnoidal Blutung, Hirnblutung)
  • Morbus Parkinson, Restless-Legs-Syndrom und andere Bewegungsstörungen
  • Multiple Sklerose
  • Epilepsie
  • Hirnhautentzündung (Meningitis)
  • Borreliose
  • Kopfschmerz
  • Schwindel
  • Hirntumore
  • Demenzerkrankungen
  • Erkrankung des peripheren Nervensystems (Polyneuropathie, Guillain-Barré-Syndrom)
  • Rückenmarkserkrankungen
  • Muskelerkrankung und neuromuskuläre Erkrankung (Amyotrophe Lateralsklerose  (ALS), Myasthenia gravis, Myopathien)

 

 

Spezielle neurologische Erkrankungen und ihre Behandlung

Schlaganfall – Akutbehandlung:

Für die Behandlung steht unsere moderne Schlaganfallspezialstation (Stroke Unit), mit 6 Monitor überwachten Behandlungsbetten zur Verfügung. Auf der Stroke Unit werden die Patientinnen und Patienten durch ein spezialisiertes multidisziplinäres Team bestehend aus Ärzten und Ärztinnen, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeitern betreut.

Die Stroke Unit ist durch die deutsche Schlaganfallgesellschaft bereits zweimalig zertifiziert worden. So ist sichergestellt, dass alle Patientinnen und Patienten immer nach den neuesten wissenschaftlichen Kenntnissen behandelt werden.

Morbus Parkinson und andere neurologischen Bewegungsstörung:

Eine besondere Spezialisierung unserer Klinik liegt in der Behandlung von Patienten mit neurologischen Bewegungsstörungen, insbesondere von Patienten mit typischen und atypischen Parkinson-Syndrom.

Wir sind Mitglied im Kompetenznetz Parkinson (www.kompetenznetz-parkinson.de).

Für Parkinsonpatienten bieten wir alle diagnostischen und therapeutischen Verfahren an bis hin zur intensivierten Parkinsontherapie mit Pumpentherapie, mit Apomorphin oder Duodopa. Ferner erfolgt die Indikationsstellung und Nachbehandlung von Patienten mit Tiefenhirnstimulation.

Wir bieten die multimodale Komplexbehandlung bei Morbus Parkinson an. Die Patientinnen und Patienten werden von einem Team unter fachärztlicher Behandlungsleitung über wenigstens 14 Behandlungstage intensiv therapiert. Wöchentlich findet eine Teambesprechung mit entsprechender Dokumentation bisheriger Behandlungsergebnisse und Behandlungsziele statt. Neben der medizinischen Therapie erfolgen zusätzlich Therapien in mindestens drei weiteren Bereichen (Physiotherapie/Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logotherapie, Neuropsychologie bzw. Psychotherapie). Die Patientinnen und Patienten erhalten tägliche Therapieeinheiten die wöchentlich mindesten 7,5 Stunden umfassen.

Neurogeriatrie:

Ein weiterer Schwerpunkt unserer neurologischen Klinik liegt auf der Behandlung von Patienten mit neurogeriatrischen Erkrankungen wie Schlaganfallnachsorge, Gangstörungen und Demenzerkrankung. Wir bieten die multimodale frührehabitative geriatrische Komplexbehandlung bei neurogeriatrischen Patienten in Zusammenarbeit mit der Akutklinik im Hause an. Die Patientinnen und Patienten werden von einem Team unter geriatrischer Behandlungsleitung (Chefarzt Dr. Robert Liszka) über wenigstens 14 Behandlungstage intensiviert therapiert. Wöchentlich finden auch hier Teambesprechungen mit entsprechender Dokumentation bisheriger Behandlungsergebnisse und Behandlungsziele statt. Neben der medizinischen Therapie erfolgen zusätzlich Therapien in mindestens drei weiteren Bereichen (Physiotherapie/Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logotherapie, Neuropsychologie bzw. Psychotherapie). Die Patientinnen und Patientinn erhalten tägliche Therapieeinheiten die wöchentlich mindestens 5 Stunden umfassen.

Team

Dr. med. Robert Liszka

Chefarzt, Ärztlicher Direktor im Kollegialsystem, Facharzt für Neurologie; Schwerpunkt: Geriatrie, Palliativmedizin, Notfallmedizin

Johannes Schuler

Ltd. Oberarzt, Sektionsleiter Stroke Unit, Facharzt für Neurologie

Christoph Fratzer

Oberarzt, Facharzt für Neurologie; Zusatzbezeichnung: Intensivmedizin

Tesfaye Dessissa

Oberarzt, Facharzt für Neurologie

Neurologie mit zertifizierter Stroke Unit

Leitung

Dr. med. Robert Liszka

Chefarzt, Ärztlicher Direktor im Kollegialsystem, Facharzt für Neurologie; Schwerpunkt: Geriatrie, Palliativmedizin, Notfallmedizin

Sekretariat

Wagner Claudia, Thul Birgit

Telefon:06851 59-1611
Telefax:06851 59-1612
E-Mail:neurologie.​wnd@​marienhaus.​de

Montag - Donnerstag: 07:30 - 16:00 Uhr

Freitag: 07:30 - 15:00 Uhr

 

Privatsprechstunde nach telefonischer Vereinbarung.

Zertifizierungen

Marienkrankenhaus St. Wendel

Am Hirschberg 1a
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 01
Telefax:06851 70136
Internet: www.mkh-wnd.de www.mkh-wnd.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.